Oktober 16, 2021

Monte Carlo gewinnt Frauen-Europacup vor zwei russischen Teams, Schwäbisch Hall nur auf Platz 10

Heute wurden die letzten 5 Runden der Finalrunde des Frauen-Europacups gespielt. Nach einem Sieg gegen den späteren Cup-Gewinner Monte Carlo in der ersten Runde des Tages gelang den Damen des SK Schwäbisch Hall gegen starke Gegnerschaft am zweiten Tag leider nicht mehr viel, es glückte nur noch ein Unentschieden in der letzten Runde gegen die Poland Hussars. Schon eine Runde vor dem Ende stand der 7-malige Champion Monte Carlo als Turniersieger fest. Knapper war der Kampf um die Medaillen. Am Ende trennten die beiden russischen Teams UGRA und Volgograd nur die Brettpunkte.

Georgisches Duell Nana Dzagnidze (Monte Carlo) gegen Meri Arabidze (Schwäbisch Hall)

Weiterlesen auf der Webseite des SK Schwäbisch Hall

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch