April 23, 2021

ERSTER VIRTUELLER DSB-HAUPTAUSSCHUSS ERFOLGREICH BEENDET

Am heutigen Samstag, dem 12. Dezember, trafen sich die Funktionäre des Deutschen Schachbundes (DSB) erstmals zu einem Online-Hauptausschuss. Die eigentlich in Kassel geplante Veranstaltung wurde aufgrund der aktuellen Corona-Lage ins Internet verlagert und als Videokonferenz durchgeführt. Bei den Abstimmungen kam das lizensierte Online-Tool „Votebox“ zum Einsatz. Dieses wurde auch gleich zu Beginn gebraucht, als das Rederecht für Gäste beantragt und beschlossen wurde.

Den Anfang der inhaltlichen Arbeit machten wie üblich die Berichte des Präsidiums und der Referenten. Die beiden bestimmenden Themen der Arbeit letzten Monate benannte DSB-Präsident Ullrich Krause mit der Gründung des Vereins Deutsche Schachjugend (DSJ) und den beiden in Magdeburg beschlossenen Arbeitsgruppen „Miwis/Dewis“ und „Passivbeiträge“. Vizepräsident Finanzen Hans-Jürgen Weyer merkte in seinem Bericht an, dass die in der Öffentlichkeit kolportierten 700.000 € DSB-Rücklagen nicht der Wahrheit entsprächen. Diese sei deutlich niedriger und notwendig, um die ersten drei Monate eines Jahres bis zu den Mitgliedbeitragszahlungen zu überbrücken. Vizepräsidentin Sport Olga Birkholz dankte in ihrem Beitrag den vielen Ehrenamtlichen, die in dieser Zeit oft vergessen würden, Anti-Doping-Beauftragter Thomas Wessendorf berichtete von den Doping-Kontrollen beim Meisterschaftsgipfel. Bundesturnierdirektor Gregor Johann gab abschließend einen Überblick über die Aktivitäten der letzten Monate und wies auf den Start der Deutschen Schach-Online-Liga im Januar hin.

Weiterlesen

Print Friendly, PDF & Email
Share this