April 23, 2021

Online-Jugend-Weltmeisterschaft: Platz 5

Autorin: FM Lara Schulze

Platz 5 für mich… das ist eine gute Platzierung, zur Qualifikation in die Endrunde hat es allerdings nicht gereicht.

Aber der Reihe nach:

In Runde 6 spielte ich gegen Zala Urh aus Slowenien, die ich von zahlreichen internationalen Meisterschaften kenne. Es kam eine vermeintlich „langsame“ Nimzo-Indisch-Variante aufs Brett, die in der Partie allerdings in heftige Komplikationen ausartete. Unter der kurzen Bedenkzeit waren diese allerdings kaum zu überblicken, sodass es eine wilde Partie mit beiderseitigen Chancen wurde. Ein kurzer Check mit der Engine nach der Partie bestätigt dies, da nach fast jedem Zug die Engine-Bewertung um mehrere Bauerneinheiten schwankt. Dazu kann man nur sagen: Schach ist wirklich schwierig! 😉

Die Partie endete nach dem Motto „Es gewinnt derjenige, der den vorletzten Fehler macht.“ Und das war leider nicht ich. Schade! Denn damit waren meine Chancen auf einen Qualifikationsplatz vertan. Allerdings nicht darauf, dass Turnier mit einer guten Platzierung abzuschließen.

Also gab ich in der letzten Runde gegen die Türkin Buse Naz Kocyigit noch einmal mein Bestes. Ich geriet gegen ihren Drachen schnell in Zeitnot, konnte mich aber aus einem unangenehmen Endspiel zurück kämpfen. In dieser Stellung war ich bereits am Drücker. Meine Gegnerin spielte hier zu passiv mit 34…Kg8 35.b5 Se6, was nach 36.Lxe6 fxe6 37.c4 zu einem für mich gewonnenen Turmendspiel führte.

Ich habe bereits bei der Online-Europameisterschaft im September gegen sie gespielt und gewonnen. Dies konnte ich wiederholen und mein Turnier mit einem Sieg abschließen.

Damit stehe ich bei 5 Punkten aus 7 Runden und belege Platz 5. Natürlich bin ich damit nicht vollkommen zufrieden, denn mein Ziel aufs Treppchen zu gelangen, habe ich knapp verfehlt. Allerdings sind 5 Punkte ein gutes Ergebnis und auch mit meinen Partien bin ich größtenteils sehr zufrieden.

Qualifiziert haben sich in meiner Altersklasse Elizaveta Solozhenkina aus Russland (6 Punkte), Gergana Peycheva aus Bulgarien (5,5 Punkte) und Zala Urh aus Slowenien (5,5 Punkte). Dahinter folgen Annmarie und ich mit 5 Punkten.

Leider hat es kein deutscher Teilnehmer geschafft sich zu qualifizieren, auch wenn einige hervorragende Chancen hatten.

Zum Abschluss möchte ich euch einige interessante Fakten zu dieser Online-Weltmeisterschaft nicht vorenthalten:

Insgesamt nehmen 1380 Spieler aus 114 Nationen an der Online Weltmeisterschaft teil. Bei der europäischen Vorrunde waren 571 Spieler aus 46 Nationen am Start.

Mir hat die Meisterschaft wieder sehr großen Spaß gemacht. Es ist fantastisch, trotz der speziellen Situation internationale Meisterschaften bestreiten zu können!

 

 

Ein großes Dankeschön an euch fürs Daumendrücken, Mitfiebern und das Lesen meines Blogs!

Bis zum nächsten Mal,

eure Lara

https://www.laraschulze.de/

P.S.: Meine heutige Matheklausur ist sehr gut verlaufen. 🙂

Jugend-Online-Weltmeisterschaft: Guter Tag mit Startschwierigkeit

Jugend-Online-Weltmeisterschaft 2020: Erfolgreicher erster Tag

Jugend-Online-Weltmeisterschaft 2020

Print Friendly, PDF & Email
Share this