Dezember 1, 2020

Die November-Ausgabe des Newsletters Württemberg ist online!

Liebe Schachfreunde,

Im Heft blättern

der Newsletter wird endlich wieder dicker, es scheint was los gewesen zu sein! Zum Beispiel im Sauerland. Nie zuvor hat unsere Schachjugend so gut und interessant von der deutschen Jugendmeisterschaft berichtet wie in diesem Jahr.

Das ist vor allem ein Verdienst von Philipp Müller, der neben der schachlichen Betreuung unserer Teilnehmer noch Zeit für drei Reportagen fand. Das finden wir super! Ein weiterer Trainer war übrigens Georg Braun, der sicher seinen Anteil an der phantastischen Platzierung des 12-jährigen Marius Deuer mit Bronze in der U16 hatte! Überhaupt die U16, einfach hier reinschauen, so noch nicht bekannt sein sollte, was da alles passiert ist. Vorab erwähnt sei nur noch, dass Jacqueline Kobald ihre Jugendkarriere mit einer wunderbaren Vizemeisterschaft direkt hinter der übermächtigen Jana Schneider krönte. Es gab außerdem sogar einen Titel und weitere klasse Platzierungen.

Endlich konnten wir den Journalistenpreis 2019 abschließen. An einem Tag im September 2019 war es Wernfried Tannhäuser gelungen eine ganze Seite im Sportteil der Gmünder Tagespost mit Schach zu füllen! Der Preis wurde jetzt kürzlich verliehen und die Hall of Fame ergänzt.

Einige unserer Senioren erlebten einen schönen Urlaub in einem Nordseebad, bevor diverse Ministerpräsidenten auf die Idee kamen sich gegenseitig mit Beherbergungsverboten zu bekämpfen. Und dann hat Anfang Oktober das Erweiterte Präsidium erstmals wieder in einer Präsenzsitzung getagt, von der einige Beschlüsse zu berichten sind. Und allmählich scheint auch wieder etwas Leben in die Bezirke einzukehren. Das alles hat immerhin zu einer Steigerung von 8,2 MB auf 58 Seiten zu 13,8 MB auf 65 Seiten geführt. Es wäre schön, wenn das so weiter ginge.

Schöne Grüße, Claus Seyfried

Schachverband Württemberg

Print Friendly, PDF & Email
Share this