Juni 20, 2021

GM Vincent Keymer in Super-Form – GM Nicklas Huschenbeth machtlos

Vorgestern Abend kam es zu einem deutschen Duell in der Gruppe D des Qualifikationsturniers des Banter Blitz Cups. Es trafen die beiden deutschen Spieler Niclas Huschenbeth und der noch 15- jährige Vincent Keymer aufeinander. Keymer, der schon im Viertelfinale den Franzosen Bacrot mit 4,5:0,5 förmlich vom Brett gefegt hat, konnte seine gute Form beibehalten und ließ Niclas Huschenbeth keine Chance.

Das Match endete 5:1 zu Gunsten von Keymer. In einigen Partien hat Keymer etwas Glück gehabt, doch das gehört beim Blitzen dazu. Gespielt wurde mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten zuzüglich 2 Sek. pro Zug. 10 Partien waren vorgesehen, doch wer zuerst 4,5 Punkte hatte, dem wurde der Sieg zuerkannt.

Im zweiten Halbfinale saßen sich virtuell Ivan Cheparinov und der Inder S.L. Narayanan gegenüber, das Letzterer mit 5:2 für sich entscheiden konnte. Das Finale zwischen Narayanan und Keymer findet am 12.09. um 16 Uhr statt.


Die chess24 Banter Series Qualifiers sind Knockout-Turniere für 8 Spieler auf chess24, bei denen alle Spieler ihre Gedanken während des Spiels streamen müssen. Nur der Gewinner jedes der 8 Qualifikationsspiele erreicht das Finale der 16-Spieler-Banter-Serie, wo sich 8 Super-GMs anschließen, darunter die Nummer 1 der Welt. 1 Magnus Carlsen und Weltnr. 2 Fabiano Caruana. Jedes Match besteht aus acht 3 + 2-Blitzspielen, sodass der Gewinner als erster 4,5 Punkte erreicht. Wenn die Partien unentschieden enden, wird eine weitere gespielt. Wenn das Spiel noch unentschieden ist, wird es in einem Armageddon-Match entschieden (5 gegen 4 Minuten wobei Schwarz nur ein Remis zum Sieg benötigt).

Offizielle Seite

Die Partien von Huschenbeth gegen Keymer kommentiert Huschenbeth in einem Vide

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch