Juni 15, 2021

Überlegener Sieg von GM Noël Studer in Cattolica mit 8 aus 9 und 2766er-Performance

Markus Angst – Der Schweizer GM Noël Studer gewann auf überzeugende Art und Weise das von 43 Spielern – darunter sechs Grossmeistern – bestrittene Open im italienischen Cattolica.

Nach seinem Sieg in Cattolica spielt GM Noël Studer mit Bayern München in Karlsruhe das Meisterschaftsturnier der deutschen Bundesliga.

Der als Nummer 2 gesetzte 23-jährige Berner holte 8 Punkte aus neun Runden und distanzierte den zweitplatzierten IM Pierre Baillet (Fr) um nicht weniger als anderthalb Punkte. Sein Endergebnis, das ihm ein Plus von 18 FIDE-ELO einbrachte, entspricht einer beachtlichen Performance von 2766 ELO.

Noël Studer gewann die ersten sieben Partien – unter anderem gegen die beiden Grossmeister Jean-Marc Degraeve (Fr/Nummer 3/Rang 5) und Alberto David (It/Nr. 5/3.). In den beiden letzten Runden remisierte er gegen IM Leon Luke Mendonca (Ind/Nr. 7/11.) und den topgesetzten italienischen GM Pier Luigi Basso (6.). Überzeugend war insbesondere auch Noël Studers Kampfgeist: Er spielte im Durchschnitt 45 Züge pro Partie. Die beiden Unentschieden kamen nach 54 und 57 Zügen zustande.

Es ist dies Noël Studers erster Sieg an einem internationalen Open – «und für mich ein weiterer Meilenstein meiner Karriere», so der zweifache Schweizer Meister. «Dass ich mit einem so grossen Vorsprung gewonnen habe, ist doppelt schön. Dieses Top-Resultat zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin.»

Noël Studer erntete in Cattolica die Früchte seiner intensiven Trainingsarbeit während der coronabedingten turnierlosen Zeit. «So konnte ich mit maximal einer Stunde Vorbereitung pro Tag meine Gegner häufig überraschen und hatte genügend Energie, um einige kritische Partien noch zu drehen.» Zusätzlichen Motivationsschub verliehen ihm die zahlreichen Nachrichten aus der Schweiz während des Turniers.

Nach dem glanzvollen Sieg in Italien reist der für Bayern München spielende Noël Studer an das vom 16. bis 20. September in Karlsruhe stattfindende Meisterschaftsturnier der deutschen Bundesliga. Dabei ermitteln acht Teams den deutschen Mannschaftsmeister 2020. «Ich freue mich auf dieses Turnier, an dem ich einen Angriff auf die 2600 ELO wagen kann», so der aktuell bei 2590 FIDE-ELO stehende Noël Studer.

Hier finden Sie die Resultate von Cattolica: https://chess-results.com/tnr519049.aspx?lan=1&art=0&fedb=SUI&fed=SUI&turdet=YES&flag=30

Das Standblatt von GM Noël Studer: https://chess-results.com/tnr519049.aspx?lan=1&art=9&fedb=SUI&fed=SUI&turdet=YES&flag=30&snr=2

Turnier-Homepage: https://www.reginacattolica.com/festival-scacchi-cattolica/

Homepage von GM Noël Studer: http://noelstuder.ch/de/

In der «Schweizerischen Schachzeitung» 3/20 finden Sie ein grosses Interview mit Noël Studer: http://www.swisschess.ch/ssz-archiv.html

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch