Micdrop und Nichtbefassung: Kongressnachwehen

1 Antwort

  1. Peter Kalkowski sagt:

    Ich hätte gern eine Antrag eines LV gesehen der unseren Schachsport in der Basis (von denen alle Verbände leben) wieder ankurbelt.
    Es könnten Hilfspakete geschnürt werden für Vereine die den Nahschach-Sport wieder möglich machen wollen. Je länger die Kriese dauert je mehr wird benötigt.
    Die Veröffentlichungen von Hygienepläne und gute Worte sind sicher Nett.
    Die Vereine könnten Hygiene – sowie Geldmittel gut gebrauchen um Ziele zu realisieren die allen helfen.
    Die Kassen aller Verbände sind oberhalb der Bezirksebene rand voll.
    Paket Schachmatt Corvid 19
    Ein Paket könnte beinhalten:Masken, Desinfektionsmittel, Flächenreiniger, Neutralreiniger, Reinigungstücher, Handschuhe, einheitliche Nachweisformulare.
    Zu mindestens könnten die Verbände einen einheitlichen über die Menge günstigen Einkauf organisieren und über ihren Shop günstig anbieten oder auf Abruf kostenlos versenden.
    Weiter sollten die Verbände einen Hygienreferenten haben der die Vereine aktiv unterstützt in der Umsetzung von Turniermaßnahmen.
    Die Verbände sollten nicht warten bis nach der Pandemie und dann den Bezirken die neue Mitglieder- Statistik zu Mailen, mit den Hinweis sorgt für neue Mitglieder.
    Falls die Präsidenten das Kongresstrauma endlich überwunden haben dient dieser Beitrag als Denkanstoß.