Schach in Baden, Ausgabe März, ist online

Die Internetzeitung, Ausgabe März 2019, ist online. Frank Schmidt, der Macher der Internetzeitung des  Badischen Schachverbandes, hat mal wieder ganze Arbeit geleistet. Professionell sieht die Zeitung aus und lässt keine Wünsche offen. Wer so etwas schon einmal gestaltet hat, der weiß wie viel Arbeit eine derartige Internetzeitung macht. Jeder Verein, jeder Verband sollte dankbar sein, einen Mann/Frau in seinen Reihen zu haben, der in der Lage ist, eine Zeitung in der Qualität zu erstellen.

In der Ausgabe März/2019 finden Sie eine Vorschau auf kommende Ereignisse und viele interessante Beiträge.


Schachprojekt zur Mitgliederwerbung angelaufen!

Schachzeitung zum blättern

Mit der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe »Schachprojekt 8000plus« am 19. Januar in Baden-Baden fiel der Startschuss zu einem ehrgeizigen Projekt! Das Ziel, 1001 neue Mitglieder innerhalb von 18 Monaten für die Vereine des Badischen Schachverbandes zu gewinnen, kann natürlich nicht allein die Aufgabe des Präsidiums oder der Bezirke sein. Aufgerufen sind alle Vereine – gemäß der ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten – sich dieser Aufgabe zu stellen – SIE haben vor allem den Nutzen davon!

Der ausgearbeitete Maßnahmenkatalog, der auf der BSV-Homepage den Vereinen zur Verfügung gestellt wurde, nimmt alle Interessierten gewissermaßen »an der Hand«, und zeigt ihnen Möglichkeiten und Wege, unter denen die Vereine die auf sie zugeschnittenen Aktivitäten wählen können – die Voraussetzungen sind schließlich nicht überall gleich. Und auch ein Vereinsvorstand benötigt hin und wieder die Hilfe der Vereinsmitglieder. Das »Zitat«: Wozu haben wir denn einen Vorstand? hat seine Gültigkeit lange schon verloren – viele Köpfe werden heute benötigt; sie produzieren schließlich auch viele Ideen.

Die »1001« ist auch keine Anlehnung an die gleichlautende nächtliche Märchensammlung – sie ist real und erreichbar! Man muss die Zahl nur aufbrechen:

1001:184 = 5,44 

184(Anzahl der BSV-Vereine) – das macht pro Verein also (runden wir lieber mal auf) sechs neue Mitglieder in den vor uns liegenden 18 Monaten – ist doch plötzlich eher nur ein Klacks! Oder? Die von Gerhard Prill geleitete Arbeitsgruppe macht zurzeit richtig Dampf!

Damit diese (immer wieder) »erneuerbare Energie« auf dem hohen Level aufrechterhalten werden kann, sollte in den Vereinen eine mitunter erkennbare »Gemütlichkeit« einem »Ärmelhochkrempeln-im-Kopf« Platz machen – von allein geschieht nichts! Und auf Erreichtem ausruhen ist nur dann positiv, wenn diese »Ruhe«phase dazu dient, mit neu aufgeladenem Akku einen eingeschlagenen Weg weiterzugehen! Wenn dann – nach 18 Monaten – Bilanz gezogen wird und es »nur« 801 geworden sein sollten, dann darf sich der Verband (mit seinen Vereinen) trotzdem auf die Schulter klopfen lassen! FS

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

EnglishDeutsch