Juni 20, 2021

MARTA MICHNA BLEIBT DEUTSCHE FRAUEN-BLITZMEISTERIN

Zum vierten Mal ist Marta Michna Deutsche Blitzschach-Meisterin der Frauen. Mit einem Schwarzsieg gegen Mitfavoritin Elisabeth Pähtz in der vorletzten und einem Remis gegen Nationalspielerin Filiz Osmanodja in der letzten Runde machte Michna alles klar und holte sich damit in Magdeburg zum dritten Mal in Folge den Titel der besten deutschen Frau in der schnellsten Schachdisziplin. Pähtz landete am Ende auf Rang drei, den zweiten Platz sicherte sich Nationalspielerin Josefine Heinemann, die genau wie Michna ohne Niederlage blieb.

Endstand

PL. TITEL NAME LAND ELO VEREIN/ORT PKT. SOBE
1. WGM Marta Michna 2377 SG Turm Kiel 16,0 123,75
2. WGM Josefine Heinemann 2219 SC Viernheim 15,5 117,25
3. IM Elisabeth Pähtz 2396 USV TU Dresden 15,0 106,50
4. WIM Annmarie Mütsch 2272 SC Viernheim 13,5 91,25
5. WGM Filiz Osmanodja 2320 USV TU Dresden 11,0 73,00
6. WGM Carmen Voicu-Jagodzinsky 2193 SV Hemer 11,0 66,50
7. WIM Fiona Sieber 2175 SG Aufbau Elbe Magdeburg 9,5 63,50
8. Olena Kosovska 1911 SG Grün-Weiß Dresden 8,0 42,00
9. WFM Diana Skibbe 1991 SC Zeulenroda 7,5 47,25
10. WFM Alisa Frey 2027 SC Eppingen 7,5 43,25
11. Marine Zschischang 2059 SK Lehrte 7,0 45,50
12. Elisa Zeller 1900 SF Göppingen 6,0 28,00
13. WFM Stefanie Scognamiglio 2085 Hamburger SK 5,5 28,00
14. Kristin Braun 1822 SC JÄKLECHEMIE 5,0 30,00
15. Elke Zimmer 1859 SF Wadgassen 5,0 24,25
16. WFM Olga Birkholz 2025 SG Augsburg 4,5 26,25
17. Lena Mader 1663 SC Ramstein 3,0 19,00
18. Britta Leib 1981 SV Holstein Quickborn 2,5 12,75

Die Blitzmeisterschaften sind eingebettet in den Meisterschaftsgipfel mit mehr als acht deutschen Meisterschaften, den beiden German Masters und dem Bundeskongress des Deutschen Schachbundes. Schon am Sonntag ab 14 Uhr werden sich die drei Erstplatzierten beim German Masters der Frauen wieder an den Brettern gegenübersitzen.

Turnierseite: Schachbund / Schachgipfel | Ergebnisse bei ChessResults | Fotogalerie

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch