Juni 26, 2022

Der geheimnisvolle Schachdoktor

Ich bin Baujahr 1968. Das Match des Jahrhunderts habe ich also nicht verfolgt (verfolgen können). Sehr wohl aber habe ich davon etwas mitbekommen. Das war auch nicht schwierig. Im

Helmut Pfleger, wie ihn der Karikaturist
Frank Stiefel sieht.

Gegenteil: Die WM und damit Schach waren in aller Munde.

Ich bekam nur mit, dass da ungeheuer kluge Leute etwas ungeheuer Wichtiges taten, und dass man das wohl Schach nennt. Das war erst einmal alles, denn in meiner Familie spielte niemand Schach.

In den Sommerferien fuhr ich mit den Großeltern in die Steiermark nach Riegersburg. Auf dem Gut der Familie Mader konnte ich nach Herzenslust toben und spielen. Jedenfalls bis es eines Tages hieß: Ab morgen musst du leise sein, dann kommt der Herr Doktor, der Schachspieler auf Ferien! Herrjeh: Doktor *und* Schachspieler! So jemand musste ja direkt nach Gott, auf jeden Fall noch vor Jesus kommen!

Die Nase am Fenster plattgedrückt
Der Herr Doktor kam, baute in der Sitzgruppe sein Schachbrett und seine Bücher auf, steckte sich eine Pfeife ins bärtige Gesicht, schaute lange und intensiv durch seine Brille mal auf das Brett, dann wieder in das Buch, und machte dann irgendwann irgendwelche sicher sehr bedeutsamen Bewegungen mit den Figuren. DAS also ist dieses Schach!

Weiterlesen

Der geheimnisvolle Schachdoktor

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutschРусский