Juli 21, 2024

NIEDERSÄCHSISCHER SCHACHVERBAND: Newsletter 07-2020 erschienen

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

seit Monaten liegt der Sportbetrieb in Niedersachsen auf Eis. Erst in den letzten Tagen lockerten unsere politisch Verantwortlichen in Niedersachsen nach und nach die zur Bekämpfung des CoronaVirus gültigen gesetzlichen Vorgaben und Einschränkungen so weit, dass wir wieder an Schach in der analogen Welt denken können.

So ist es seit dem 06.07. erlaubt, mit bis zu 30 Personen einer festen Gruppe ohne Einhaltung der Abstandsregeln wieder miteinander am Brett Schach zu spielen. In der nächsten Woche steht dann u.a. eine Streichung des Passus „feste Gruppe“ an. So wäre es grundsätzlich möglich, auch Mannschaftskämpfe wieder auszutragen. Die Möglichkeiten ergeben sich im Moment nur
grundsätzlich, weil die Überwachung der Coronavorgaben auch weiterhin in kommunaler Hand liegt und so nur vor Ort geklärt werden kann, wie und ob Wettbewerbe für unsere Vereine und
ihre Mannschaften tatsächlich möglich sind.

Auf dieser immer noch komplexen Basis werden wir spätestens Anfang August in unseren Gremien beraten, wie wir unter Beachtung der Entscheidungen in den übergeordneten Ebenen unseren
Mannschaftsspielbetrieb wieder aufnehmen können.

Dabei werden wir neben den Chancen und Möglichkeiten auch verantwortungsvoll die Bewertung der auch weiterhin existenten Risiken und organisatorischen Problemlagen in unsere Entscheidungsfindung einfließen lassen.

In meinem persönlichen Blog (Langers Logbuch) habe ich die Vielzahl der Schwierigkeiten auf dem Weg zurück an die Bretter ausführlich beschrieben. Ich hoffe, im Editorial der nächsten Ausgabe schreiben zu können, dass es uns gelungen ist, von einer breiten Mehrheit getragene Entscheidungen getroffen zu haben.

Für heute wünsche ich Euch viel Spaß beim Lesen der neuen SinN.

Bleibt gesund!

Euer Michael S. Langer

Passwort für die PDF-Datei: NSV202007

[embeddoc url=“https://www.chess-international.com/wp-content/uploads/2020/07/NSV202007.pdf“]