Oktober 24, 2021

Carlsen gewinnt Finale im Clutch Chess

Die „Clutch Chess“ Matches in St. Louis boten im Semifinale und im Finale hochdramatisches Schach mit spannenden Partien. Magnus Carlsen zeigte schon im Semifinale, wer das Sagen hat. Er besigte Levon Aronian mit 12:6.

Im 2. Semifinale gewann Welsly So gegen Fabiano Caruana deutlich mit 6:2. Am 2. Spieltag kam Caruana jedoch mit 3 Siegen und einer Niederlage zurück und verkürzte auf 5:7. In der 11. Runde holt er sich mit einem Sieg drei Punkte und die Führung. In der 12. Runde schaffte Caruana mit Zugwiederholung den Einzug ins Finale. Endstand: 9,5:8,5.

Das Finale zwischen Carlsen und Caruana verlief am ersten Tag völlig ausgeglichen und endete 4:4. Am 2. Tag verlief es ähnlich wie am 1. Tag. Beide Spieler wechselten sich mit Siegen ab. Caruana ging vor der letzten Partie knapp in Führung, so dass die letzte Partie die Entscheidung bringen musste. Carlsen musste gewinnen. Carlsen machte das Unmöglich wahr und holte sich den Gesamtsieg und damit ein Preisgeld von 50.000 Dollar zuzüglich 25.000 Dollar Bonus.

Turnierseite

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch