August 1, 2021

Online-Benefiz-Blitzturnier brachte der Glückskette über 8000 Franken Spenden ein!

Markus Angst – Fast sieben Wochen dauerte es, bis die von unzähligen Corona-Aktionen bedachte Glückskette das Spendenergebnis des Online-Benefiz-Blitzturniers vom Ostermontag bekanntgab. Doch das lange Warten hat sich für die beiden Initianten Elias Giesinger und Oliver Angst gelohnt. Nicht weniger als 8085 Franken und 37 Rappen kamen für Schweizer Corona-Opfer zusammen!

Dank des Online-Benefiz-Blitzturniers vom Ostermontag kamen 8085 Franken und 37 Rappen für Schweizer Corona-Opfer zusammen.

Wegen der zahlreichen Spendenaktionen benötigte die Glückskette einige Zeit, bis sie die einzelnen Beträge auseinanderdividieren konnte. «Dafür hatten wir natürlich Verständnis», sagen die beiden Initianten. «Denn es ist ja grundsätzlich erfreulich, wenn die Glückskette so viele Spenden bekommt.»

Umso mehr freuen sich Elias Giesinger und Oliver Angst über den zusammengekommen Spendenbetrag: «Unsere Erwartungen wurden übertroffen. Wir sind sehr erfreut und danken allen, die dazu beigetragen haben. Besonders erfreulich war, dass sich der Kreis der Spender nicht nur auf die Teilnehmer beschränkt hat. Auch Nicht-Teilnehmer und sogar Nicht-Schachspieler haben unser Projekt zahlreich unterstützt – ein grosszügiges Zeichen der Solidarität!»

Am Glückskette-Benefizturnier am Ostermontag nahmen 291 Spieler(innen) teil. Es ist bis heute das grösste jemals in der Schweiz organisierte Einzel-Online-Turnier.

Bericht auf der SSB-Homepage über das Glückskette-Benefizturnier: http://www.swisschess.ch/news-112/id-291-teilnehmer-am-online-benefiz-blitzturnier-fuer-die-glueckskette-antoine-toenz-gewann-vor-im-gabriel-gaehwiler-und-oliver.html

Homepage der Schweizer Glückskette: https://www.glueckskette.ch

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch