Oktober 19, 2021

Mehrere Quarantäne-Optionen für Chinas WM-Kandidaten Ding Liren

Dinner with GM Wang Hao in Tokyo. I wish he can do well in the candidate tournament next month!

Quarantäne hin, Coronavirus her: Wang Hao und Ding Liren werden mit höchster Wahrscheinlichkeit am Kandidatenturnier teilnehmen. Das hat jetzt einen Monat vor Beginn des Turniers Emil Sutovsky, Generaldirektor der FIDE, in einem Gespräch mit der russischen Nachrichtenagentur Sputnik klar gestellt.

GM Emil Sutovski

Weil Wang Hao sich seit Wochen in Japan aufhält, wird er wahrscheinlich um eine Quarantäne herumkommen. Für Ding Liren gilt das nicht. Die Nummer drei der Welt sitzt daheim in der elterlichen Wohnung, darf sie kaum verlassen, und bereitet sich via Skype auf das Kandidatenturnier vor. Wie er seine Quarantäne absitzen wird, ist offen, aber Emil Sutovsky geht davon aus, dass sich ein Weg findet, mit dem er leben kann.

Emil Sutovsky über …

… Ding Liren und Wang Hao

Für Ding Liren greift die Quarantäneregelung in der Region Jekaterinenburg. Wir haben ihm und der chinesischen Föderation mehrere Optionen angeboten, damit umzugehen. Ding könnte zwei Wochen in Moskau in Quarantäne gehen. Er könnte sich auch zeitig in ein anderes Land begeben und von dort anreisen. Wang Hao ist in Japan. Er wird von dort nach Jekaterinenburg fliegen.

Weiterlesen auf „Perlen vom Bodensee“ 

Print Friendly, PDF & Email
Share this
EnglishDeutsch