Februar 28, 2021

Warum ich nicht mehr ernsthaft Schach spiele‎

IM Jeremy Silman spricht darüber, warum er kein Wettbewerbsschach mehr spielt und wie man besser wird.

josephyossi: “Warum spielst Du keine Partien?”

JS: Fast jeder Mensch hat eine Arbeit und meine Arbeit ist Schach. Jahrzehntelang habe ich an vielen Turnieren teilgenommen und die American Open, die National Open, die US Open und andere Turniere gewonnen. Ich habe damit aber sehr wenig Geld verdient. Starke Schachspieler lieben einfach das Spiel und akzeptieren die Tatsache, dass sie für immer auf einer Parkbank leben werden. Ich habe 1999 aufgehört Turniere zu spielen und beschlossen über Schach zu schreiben. Schreiben ist weniger stressig als Spielen.

Meine Antwort ist also einfach; Ich spiele nicht mehr Schach. Ich schreibe über Schach und unterrichte. Und danach kehre ich zu meiner Parkbank zurück.

ChessTalisman: “Ich wollte Dich bitten, mir bei einem Problem zu helfen. Ich habe Dein Buch How To Reassess Your Chess gelesen. Besonders das Kapitel über das Erstellen von Plänen gefällt mir, aber manchmal komme ich in Situationen, in denen ich mehrere Pläne finde, die mir gleichermaßen attraktiv erscheinen und dann kann ich mich nicht entscheiden, welchen Plan ich wählen soll. Ich würde es sehr schätzen, wenn Du mir hierzu Deine Gedanken mitteilen würdest. Vielen Dank im Voraus!”

Weiterlesen auf chess.com

Print Friendly, PDF & Email
Share this