Januar 24, 2021

Rückblick: Carlsen und Koneru sind die Rapid-Weltmeister von 2019

Magnus Carlsen aus Norwegen und Humpy Kuneru aus Indien sind die Gewinner der Schnellschach-Weltmeisterschaft 2019, die am Samstagabend in Moskau endete. Mit acht Siegen, sieben Unentschieden und keinen Niederlagen gewann der norwegische Großmeister mühelos das Open Rapid und seinen dritten Rapid-Titel. Im Frauen-Rapid wurde die Siegerin in einem Playoff zwischen den ersten beiden von drei Spielerinnen ermittelt, die sich den ersten Platz teilen. Humpy Koneru gewann das Duell, nachdem  sie Chinas Lei Tingjie in einem dramatischen „Harmagedon“ -Kampf besiegt hatte.

„Um alles zu gewinnen, braucht man eine offensiv ausgerichtete Denkweise.“

Nach seinem überzeugenden Sieg in der Open Rapid-Sektion sagte Magnus Carlsen , der einen ganzen Punkt vor allen anderen landete, dass er mit seiner Leistung im Turnier sehr zufrieden sei und sagte, dass er „ziemlich gut damit umgegangen“ sei.

Magnus Carlsen

„Die ersten beiden Tage waren für mich am schwierigsten. Ich nahm mir etwas Zeit, um loszulegen. Ich hatte ein schwieriges Spiel gegen Aronian und bin sehr glücklich über meine Leistung “, sagte Carlsen.

„Einigen meiner Gegner fehlte vielleicht der Schneid, aber um zu gewinnen, muss man in einem solchen Turnier eine offensiv ausgerichtete Denkweise haben. Es gibt viele Leute hier, die gute Leistungen gezeigt haben, aber sie hätten noch mehr Druck machen müssen.“

Als Carlsen nach seinen schwierigsten Gegnern im Turnier gefragt wurde, wählte er drei Spieler aus: „Ich hatte einige sehr schwierige Positionen gegen Mamedov, Melkumyan und Wang Hao. Ich habe mit Sicherheit einige schlechtere Positionen verteidigt, aber ich hätte nie gedacht, dass ich verloren bin.“

Carlsens Weg zum Sieg in Moskau

Carlsen machte sich mit drei Siegen und zwei Unentschieden am ersten Tag auf den Weg zum Sieg. Er beschleunigte am zweiten Tag mit vier Siegen und zwei Unentschieden. Nachdem er am Ende des zweiten Tages mit 8/10 und einem halben Punkt Vorsprung auf den Rest in der Pole-Position war, verbesserte Magnus Carlsen am dritten Tag seine ohnehin schon selbstbewusste Leistung und verstärkte seinen Griff um den ersten Platz.

Nach Wertung Zweiter

Alireza Firouzja (der kürzlich den iranischen Schachverband verließ und unter der Flagge der FIDE am Turnier teilnahm) wurde Zweiter, obwohl er sich erst in der Endrunde auf den Weg zum Top Board machte. Firouzja hatte ein sehr gutes Turnier, als er Mamedyarov in der Endrunde besiegte und mit 10.5 / 15 endete.

Alireza Firouzja

1. Magnus Carlsen (NOR) 2886 – 11½
2. Alireza Firouzja (FID) 2614 – 10½
3. Hikaru Nakamura (USA) 2819 – 10½
4. Vladislav Artemiev (RUS) 2756 – 10½
5. Levon Aronian (ARM) 2784 – 10
6. Leinier Dominguez Perez (USA) 2755 – 10
7. Jan-Krzysztof Duda (POL) 2751 – 10
8. Daniil Dubov (RUS) 2752 – 10
9. Anton Korobov (UKR) 2818 – 10
10. David Anton (ESP) 2709-10

Koneru: “Es war ein Glücksspiel”

In einem Interview nach dem Gewinn des WM-Titels sagte Humpy Koneru, dass das Ergebnis zu Beginn des letzten Tages über ihren Erwartungen lag: „Als ich mein erstes Spiel an Tag 3 startete, hätte ich nicht gedacht, dass ich an der Spitze sein würde. Meine Hoffnung war es, die ersten Drei zu erreichen. Ich hatte nicht damit gerechnet, die Tie-Break-Partien zu spielen. Ich habe die erste Partie verloren, kam aber im zweiten Spiel zurück. Es war ein Glücksspiel, aber ich habe gewonnen. Im letzten Match hatte ich eine bessere Position und es war ein komfortabler Sieg.“

Humpy Koneru

1. Humpy Koneru (IND) 2438 – 9
2. Lei Tingjie (CHN) 2498 – 9
3. Ekaterina Atalik (TUR) 2360 – 9
4. Olga Girya (RUS) 2365 – 8½
5. Tan Zhongyi (CHN) 2496 – 8½
6. Anna Muzychuk (UKR) 2592 – 8½
7. Mariya Muzychuk (UKR) 2518 – 8½
8. Natalija Pogonina (RUS) 2494 – 8½
9. Irina Bulmaga (ROU) 2383 – 8
10. Alina Kashlinskaya (RUS) 2293 – 8

Zum Abschluss noch die Ergebnisse der deutschen Spielerinnen und Spieler:

Snr   Name Elo 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Pkt. Rg. Gruppe
29 GM Meier Georg 2710 ½ 1 ½ 1 ½ ½ ½ ½ 0 0 ½ 1 ½ ½ 0 7,5 102 Rapid Open
70 GM Fridman Daniel 2611 1 1 ½ ½ ½ ½ 0 0 ½ 1 1 1 ½ ½ 0 8,5 51 Rapid Open
103 GM Donchenko Alexander 2567 1 0 0 0 0 1 ½ 0 ½ 1 1 ½ 0 1 1 7,5 119 Rapid Open
108 GM Bluebaum Matthias 2561 0 0 1 1 ½ 1 0 1 ½ ½ ½ 0 1 0 ½ 7,5 110 Rapid Open
26 IM Paehtz Elisabeth 2381 0 1 1 ½ 1 0 ½ 0 1 1 1 0       7,0 35 Rapid Women
65 WGM Heinemann Josefine 2251 0 0 0 0 ½ 1 0 0 1 1 0 1       4,5 105 Rapid Women
98 WIM Muetsch Annmarie 2141 ½ 0 1 0 ½ 0 0 1 1 ½ 0 0       4,5 97 Rapid Women

Fotos: Lennart Ootes, Maria Emelianova, David Llada

Offizielle Website

Resultate

 

Print Friendly, PDF & Email