Dezember 7, 2022

Vier Festtags-Turniere in San Bernardino, Zürich, Leissigen und Riehen

Markus Angst – Während der kommenden Festtage stehen in der Schweiz gleich vier Open auf dem Programm: in San Bernardino (20.–22. Dezember), Zürich (26.–30. Dezember), Leissigen (1.–4. Januar) und Riehen (2.–5. Januar).

Im vergangenen Jahr kamen über die Festtage Teilnehmer aus Vietnam nach Zürich. Heuer ist das siebenrundige Weihnachts-Open im Hotel «Crowne Plaza» (26.–30. Dezember) sogar weltumspannend. Der Bogen spannt sich von den USA über Norwegen bis nach China. Auch Indien und Kasachstan sind wieder stark vertreten.

Der armenische Grossmeister Haik Martirosjan, Sieger des Zürcher Weihnachts-Opens 2018, ist sowohl in Zürich als auch in Riehen die Startnummer 2.

Und natürlich will auch der eine oder andere Schweizer Spieler für einen Farbtupfer sorgen – beispielsweise der für die Schachgesellschaft Zürich spielende, als Nummer 16 startende Lokalmatador FM Daniel Fischer (Pfäffikon/SZ), der drei Tage vor Turnierbeginn seinen 16. Geburtstag feiert und mit 2320 ELO derzeit stärkster Schweizer U16-Spieler ist.

Angeführt wird die aktuelle Startrangliste des Meisterturniers (ab 2000 ELO) vom französischen Grossmeister Maxime Lagarde (2655 ELO/Nummer 94 der FIDE-Weltrangliste) vor dem letztjährigen armenischen Sieger GM Haik Martirosjan (2613 ELO) sowie der starken Deutschland-Fraktion GM Rasmus Svane (2597), GM Vitaly Kunin (2583), GM Dennis Wagner (2578) und Jan-Christian Schröder (2568). Ob es dem 19-jährigen Martirosjan gelingt, seinen Titel zu verteidigen? Der letzte Spieler, der das traditionsreiche Zürcher Turnier zweimal hintereinander gewinnen konnte, war der Schweizer GM Yannick Pelletier (2001/2002).

Haik Martirosjans Vater spielt übrigens ebenfalls in Zürich – allerdings im Allgemeinen Turnier (bis 2050 ELO). Für dieses haben sich erfreulich viele Jugendliche angemeldet. «Es dürften dieses Jahr so viele Nachwuchsspieler wie noch nie im Allgemeinen Turnier mitmachen», konstatiert Turnierdirektor Thomas Brand sichtlich erfreut.

Zum dritten Mal wird das Hobby-Rapidturnier durchgeführt. Es steht am 28. Dezember um 12 Uhr auf dem Programm und führt über sieben Runden à 15 Minuten plus 5 Sekunden. Es ist für jugendliche Spieler und Familien geeignet, die noch nicht ein grosses Turnier bestreiten, aber gerne mal Turnierluft schnuppern möchten, sowie für alle anderen Spieler, die nicht die nötige Zeit für das Allgemeine Turnier haben. Die ELO-Zahl ist auf 1800 begrenzt, um allen Teilnehmern eine Chance auf einen vorderen Platz einzuräumen.

Am Abend des 28. Dezember (20 Uhr) findet im Hotel «Crowne Plaza» zudem wieder das traditionelle Blitzturnier mit neun Runden statt und am 30. Dezember (12 Uhr) als Premiere ein Jassturnier.

Basler Schachfestival: Laznicka vor Martirosjan

Drei Tage nach Abschluss des Zürcher Weihnachts-Opens startet das Basler Schachfestival. Es geht vom 2. bis 5. Januar wiederum im Hotel «Landgasthof» in Riehen über die Bühne. Auf dem Programm stehen zwei Turniere: das siebenrundige Open A (offen für alle) und das nur über fünf Runden führende Open B (Amateur-Weekend-Turnier für Spieler bis maximal ab 2200 ELO).

Angeführt wird die Open-A-Startrangliste vom tschechischen GM Viktor Laznicka (2648 ELO). Nummer 2 ist wie in Zürich GM Haik Martirosjan.

Im Rahmen des Basler Schachfestivals feiert der Basler Jugendschachkönig seine Wiederauferstehung. Er findet am 5. Januar um 13 Uhr im Haus der Vereine in Riehen (vis-à-vis «Landgasthof») statt. In zwei Kategorien (U12/U16) werden sieben Runden à 15 Minuten gespielt.

Zwei Open im Schnee

Parallel zu Riehen wird vom 1. bis 4. Januar im Hotel «Meielisalp» im bernischen Leissigen das vorwiegend von Amateuren bestrittene Meielisalp-Open ausgetragen. Es führt über fünf Runden und wird erneut von IM Ali Habibi organisiert.

Das vierte Festtags-Turnier steht vom 20. bis 22. Dezember im Hotel «Brocco e Posta» in San Bernardino auf dem Programm – das ebenso wie das Basler Schachfestival von Claudio Boschetti organisierte fünfrundige Ski-Open, das mit Roy Saptarshi und Sahaj Grover zwei indische Grossmeister am Start sehen wird.

Links zu den vier Festtags-Turnieren

Zürcher Weihnachts-Open: www.weihnachtsopen.ch

Basler Schachfestival: www.schachfestivalbasel.com

Meielisalp-Open: www.meielisalp-schach-open.ch

Ski-Open San Bernardino: http://www.swisschesstour.com/1/san_bernardino_ski_4144875.html

Share this
EnglishDeutschРусский