November 28, 2020

Extraliga: Polnische Mannschaftsmeisterschaften

Die polnische Mannschaftsmeisterschaft ist unterteilt in drei Spielklassen, nämlich in die Ekstraliga, die 1. liga und die 2. liga. Der Spielbetrieb unterhalb der II liga fällt in die Verantwortung der Woiwodschaften (Eine Woiwodschaft oder Wojewodschaft ist ein polnischer Verwaltungsbezirk ). Die Ekstraliga und I liga spielen mit je 10 Mannschaften ein einfaches Rundenturnier, in der II liga werden mit einer Beteiligung zwischen 30 und 40 Mannschaften neun Runden im Schweizer System gespielt.

Die polnische Mannschaftsmeisterschaft wird grundsätzlich mit Sechsermannschaften gespielt, wobei am sechsten Brett der Einsatz einer Frau zwingend vorgeschrieben ist. Über die Endplatzierung entscheidet zunächst die Anzahl der Mannschaftspunkte (zwei Punkte für einen Sieg, ein Punkt für ein Unentschieden, kein Punkt für eine Niederlage), anschließend die Anzahl der Brettpunkte (ein Punkt für eine Gewinnpartie, ein halber Punkt für eine Remispartie, kein Punkt für eine Verlustpartie).

Pro Wettkampf darf eine Mannschaft höchstens einen Ausländer einsetzen. Die Bedenkzeit beträgt 90 Minuten für die ersten 40 Züge und 30 Minuten bis zum Partieende; ab dem ersten Zug erhält jeder Spieler zudem eine Zeitgutschrift von 30 Sekunden pro Zug bis zum Ende der Partie.

Aus der Ekstraliga steigen die beiden Letzten in die I liga ab und werden durch die beiden Ersten der I liga ersetzt. Aus der I liga steigen die drei Letzten in die II liga ab und werden durch die drei Erstplatzierten der II liga ersetzt. Mannschaften, die in der II liga eine schlechtere Platzierung als den 24. Platz erreichen, steigen in den regionalen Spielbetrieb ab und werden durch Aufsteiger der Regionalverbände ersetzt.

Print Friendly, PDF & Email
Share this