Interview mit Elisabeth Paehtz

3 Antworten

  1. Hans sagt:

    “Ich kämpfe für diese Sache: die Gleichbehandlung von Männern und Frauen”,sehr amüsant.Frauen können alle Männerwettkämpfe spielen,Männer umgekehrt nicht.Warum soll es beim Schach überhaupt Unterschiede geben?Der einzige Grund wäre daß sie den Männern geistig nicht gewachsen sind,doch welche Frau würde das unterschreiben?

  2. Thorsten Manntheuffel sagt:

    Was für ein fürchterliches Übersetzungsprogramm. Ich gehe mal davon aus, dass das Interwiev auf englisch gegeben und schlecht übersetzt wurde. Oder kann E.P. nicht Indern von Indianern unterscheiden?

    • Franz Jittenmeier sagt:

      Es ist für mich immer eine große Freude derartige Kommentare zu lesen. Da macht doch eine ehrenamtliche Arbeit doppelt Spaß. Dabei ist es so einfach eine nette Formulierung zu finden. Ich empfehle die JA/ABER-Methode.