Gentleman und Entertainer

Zigurds Lanka (Latvian Chess Federation)

Zigurds Lanka wurde 1960 im lettischen Baldone geboren. Von 1988 bis 1990 wurde er in Moskau zum Schachtrainer ausgebildet. 1987 verlieh im die FIDE den IM-Titel, seit 1992 ist er Großmeister.

Die Grundzüge des Schachspiels lernte er einst vom Vater, beim früheren “lettischen” Schach-Weltmeister Michael Tal ging er in die Lehre. Er ist nicht nur ein toller Trainer, sondern für viele auch der beste Trainer der Welt. Zu seinen Schülern gehörten neben Weltstars wie Alexei Schirov und Viktor Bologan auch deutsche Spieler wie Maria Schöne, Tobias Hirneise, Falko Bindrich und Nicolas Huschenbeth. Seine Seminare sind stets ein Erlebnis, aufgrund seines Wesens und seiner Umgangsformen fliegen ihm die Sympathien nur so zu, seine Rhetorik ist sein Markenzeichen schlechthin.

Seine sehr guten Deutsch-Kenntnisse verdankt er dem Elternhaus und der Schule. Was nur wenige Wissen, des Vaters Lieblingsbuch war ein deutsches Wörterbuch mit Begriffen von synonymer Bedeutung. Dies hilft uns zu verstehen, warum er als der Meister der Wortschöpfung beim Schach im deutschen Sprachraum gilt, denn bekanntlich fällt der Apfel nicht weit vom Stamm.

Er begeistert das Publikum mit Begriffen wie Eselsohr, Doppelagent, Reservespieler, Dosenöffner, Garage und Putzkolonne. Seine Begrüßung der Teilnehmer durch die Bauern gilt schon lange als legendär. Wer ihm zuhört, weiß wie charmant und witzig Themen wie Mustererkennung und Signalzugtheorie vermittelt werden können, dabei bleibt nicht selten ein Auge trocken.

Seine höchste Elo-Zahl betrug in den 90er Jahren 2575 Punkte. Aus dieser Zeit stammt die heutige Partie.

Ich wünsche viel Spaß beim Studium der Partie.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.