Der Schach-Ticker feiert 20. Geburtstag

Alles begann im Oktober 1999 – Franz Jittenmeier war ein erfolgreicher Immobilien-Unternehmer. Parallel dazu versuchte er sich digital auf den neuesten Stand zu bringen, was ihn beruflich wie auch privat interessierte. Die ersten Schritte, eine Webseite zu erstellen, brachte ihm Norbert Lukas vom Schachverein Gelsenkirchen-Buer 21, bei. Er war ein wichtiger Impulsgeber zu Beginn des Schach-Tickers.

Schach-Ticker im Jahr 2000

Da Franz Jittenmeier zu dieser Zeit recht erfolgreich Schach beim SK Herne-Sodingen spielte, (damalige DWZ ca. 1935) und auch die Webseite des genannten Vereins betreute, war er von der Veröffentlichung einer Schach-Nachrichtenseite, sehr angetan. Spontan wie er war und ist, begann er sich mit Feuereifer diesem Projekt zu widmen.

Der Anfang war etwas holprig und das Erscheinungsbild für heutige Verhältnisse eher bescheiden. Das aber hielt ihn nicht davon ab, sich stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Man muss dabei berücksichtigen, dass er als Autodidakt weder über gehobene Computerkenntnisse, noch über eine journalistische Ausbildung verfügte. Mit den Jahren wurden die Inhalte immer vielfältiger und besser. Es kamen verdienstvolle Co-Autoren hinzu, ohne die der Schach-Ticker niemals den heutigen Bekanntheitsgrad erreicht hätte. Es sei aber ausdrücklich betont, dass keiner dieser Helfer jemals einen Cent für verdienstvolle Arbeit erhalten hat.

Im Dezember 2012 bekam der Schach-Ticker die Auszeichnung, die er verdiente. Der Sportinsider kürte die Webseite zur besten der Republik. (“sv-zeppelin.de/?p=11117″)
Ein besseres Weihnachtsgeschenk konnte es damals für Franz Jittenmeier kaum geben!

Auch der DSB wurde auf den Schach-Ticker aufmerksam. Im Jahre 2015 erhielt er den Schachpreis für Verdienste um die Förderung des Schachs. („sv-zeppelin.de/?p=14266“)

Franz Jittenmeier darf zu Recht stolz sein auf das, was er in 20 Jahren zur Freude und zum Nutzen der User geleistet hat!

Im Namen der vielen tausend User gratulieren wir dem Spiritus Rektor des Schach-Tickers, Franz Jittenmeier, recht herzlich und wünschen ihm, dass er uns noch viele Jahre mit seiner Seite erfreut!!

Joachim Talarski

Print Friendly, PDF & Email

11 Antworten

  1. tal sagt:

    An dieser Stelle sei nochmals daran erinnert, dass Franz immer wieder recht uneigennützig den Schreiber dieser Zeilen, einen Computerlaien, über Jahre darin unterstützt hat, die Webseite des SV Constantin und später des SV Zeppelin Herne so zu gestalten, dass sie von Mal zu Mal besser wurde.
    Was einerseits beweist, dass er nicht nur das Schach der gehobenen „Preisklasse“ im Blick, sondern andererseits auch ein Herz für einen relativ kleinen Schachverein hat.
    Dafür meinen recht herzlichen Dank!!

  2. Norbert Heymann sagt:

    Lieber Schachfreund Jittenmeier,
    vielen, vielen Dank für Ihr informatives und vielseitiges Angebot. Der Schach-Ticker hebt sich wohltuend von der (Des-)Informationsflut manch anderer Medien ab. Sie packen immer wieder kontroverse Themen an und scheuen auch nicht Auseinandersetzungen, wenn Ihr Gegenüber sich unfair verhält. Ich wünsche Ihnen und Ihrem “Kind” alles Gute und noch viele Jahre zum Wohle des Schachs.
    Norbert Heymann

  3. Gerhard Meiwald sagt:

    lieber Franz,

    herzlichen Glückwunsch zu diesem verdienstvollen Jubiläum. Der Glückwunsch gilt auch deiner Ausdauer und deinem Geschick über die vielen Jahre immer wieder fleissige und verdienstvolle
    Mitarbeiter für den Schachticker gewonnen zu haben. Für das Deutsche Seniorenschach darf ich sagen bist du eine unverzichtbare Größe.
    Beste Grüße Gerhard Meiwald

  4. Henning Geibel sagt:

    Lieber Franz,

    ich lese gerade mit besonderem Vergnügen, dass Dein Kind, der Schachticker, 20 Jahre alt geworden ist.

    Dazu gratuliere ich Dir sehr herzlich und hoffe, dass Du auch weiterhin genügend Lust, Zeit und Energie aufbringen kannst, das Kind höchst erfolgreich und informativ durch sein drittes Lebensjahrzehnt zu führen.

    Dabei begleiten Dich meine besten Wünsche.

    Mit schönen Grüßen aus dem Norden

    Dein gelegentlicher Zulieferer
    Henning

  5. Klaus Steffan sagt:

    Lieber Franz,

    Steffans Schachseiten und sein Betreiber wünschen Dir zu diesem Jubiläum alles Gute. Auch die nächsten Jahre möge unsere gute Zusammenarbeit gedeihen und wachsen.

    Liebe Grüße aus dem zur Zeit regnerischen Franken von Klaus Steffan.

  6. Walter Rädler sagt:

    Alles Gute und besten Dank für die geleistete Arbeit! Bin gerne auf der Seite und erhalte hier viele nützliche Informationen.

  7. Ulla Hielscher sagt:

    Wow, schon 20 Jahre, herzlichen Glückwunsch! Ich lese den Schachticker immer wieder gerne. Er ist super aktuell, abwechslungsreich und informativ.
    Klar sind da auch Berichte dabei, die nicht nach jedem Geschmack sind, aber diese Artikel muss man dann ja nicht lesen.
    Schön, dass Du Dich nicht verbiegen lässt und sehr neugierig bist. Ich wünsche Dir viel Gesundheit und dass Du und Deine Seite uns noch lange erhalten bleibst.

  8. peule beckmann sagt:

    Hömma Fränzken,
    dat du als ollen Sack so lange den schach-Ticker an laufen häls, dat hätte bei uns inne 4ma keiner
    gedacht.
    Weiße noch wie ich dich bei Gartenschach in Citi-zenter plattgemacht hab?
    Ich sach ma so: Dat wat du auf deine Seite brings, kann ich au nich viel besser machen.
    Also bleib sauber und bis die Tage
    Peule

  9. Olga Birkholz sagt:

    Sehr geehrter Herr Jittenmaier!
    Lieber Schachfreund Franz,

    Herzlichen Glückwunsch zum 20-jährigen Jubiläum!

    Ich lese gern ihre Berichte, und habe großen Respekt für ihre Arbeit.
    Die Informationen sind aktuell, kurz und mit vollem Professionalität geschrieben oder wiedergegeben.

    Ich wünsche, lieber Franz, weiterhin viel Energie,
    große Begeisterung für das Schach und Freude mit Menschen.

    Mit den besten Grüßen,

    Olga Birkholz
    Schachspielerin

  10. Franz Schulze Bisping sagt:

    20 Jahre stark und froh –
    Fränzken, mach nur weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.