Schachfilm „DAS WUNDER VON MARSEILLE“: Freikarten und Bücher zu gewinnen

Am 7. November startet in den deutschen Kinos „Das Wunder von Marseille“, der neue Film mit Gérard Depardieu: Auch Schach spielt eine ganz entscheidende Rolle…

Der junge Fahim (Ahmed Assad) und sein Vater Nura (Mizanur Rahaman) sind gezwungen, aus ihrer Heimat Bangladesch zu fliehen. Sie verlassen ihre gesamte Familie und reisen allein nach Paris. Mit ihrer Ankunft beginnt ein Spießrutenlauf, um ihr politisches Asyl zu erhalten und nicht ausgewiesen zu werden. Dank seiner außerordentlichen Begabung für Schach lernt Fahim Sylvain (Gérard Depardieu) kennen, einen der besten Schachtrainer Frankreichs. Nach anfänglichem Misstrauen entwickelt sich eine innige Freundschaft zwischen den beiden. Als Fahim und seinem Vater zu Beginn der französischen Schachmeisterschaft die Ausweisung droht, hat er nur noch eine Chance: Er muss die Meisterschaft gewinnen und französischer Champion werden.

Regisseur Pierre-François Martin-Laval (GASTON) erzählt in „Das Wunder von Marseille“ mit Humor und viel Gefühl die unglaubliche wahre Geschichte von Fahim Mohammad, der für seinen Traum bis ans Ende der Welt geht. Zu sehen ist neben Gérard Depardieu (CYRANO VON BERGERAC) und Isabelle Nanty (DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE) auch Newcomer Ahmed Assad in der Titelrolle.

In Kooperation mit der Tobis Film GmbH verlosen wir 25 mal zwei Kinokarten und 50 mal das Buch zum Film. Um an der Verlosung teilzunehmen, müssen Sie nur folgende Frage richtig beantworten:

In welcher Altersklasse war Fahim Mohammad französischer Meister?

Die Antwort senden Sie bitte an presse@schachbund.de, Einsendeschluss ist der 3. November.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.