Runde 1 des FIDE-Weltcups endet in Khanty-Mansiysk

Die Tie-Breaks der ersten Runde der FIDE-Weltmeisterschaft wurden am 12. September ausgetragen.

Eine große Gruppe von Teilnehmern sicherte sich bereits im Schnellschach den Gesamtsieg: Hikaru Nakamura (USA), Evgeny Tomashevsky, Dmitry Andreikin, Maxim Matlakov, Sanan Sjugirov, Alexandr Predke (alle aus Russland), Benjamin Bok (Niederlande), David Anton Guijarro ( Spanien), Tamir Nabaty (Israel), Luke McShane (England), Igor Kovalenko (Lettland), Liviu-Dieter Nisipeanu (Deutschland), Le Quang Liem (Vietnam) und Mohammad Amin Tabatabaei (Iran).

Wladimir Fedoseev (Russland), Yu Yangyi, Wang Hao (beide aus China), Boris Gelfand (Israel), Anton Korobov (Ukraine) und Eltaj Safarli (Aserbaidschan) waren in 10-Minuten-Partien erfolgreicher als ihre Rivalen und erreichten ebenfalls die zweite Runde.

Bu Xiangzhi (China) musste in dieser Phase einen überraschenden Verlust gegen seinen Landsmann Xu Xiangyu hinnehmen.

Der junge Chithambaram Aravindh (Indien) besiegte den erfahrenen Michael Adams (England): Nach sieben Unentschieden konnte der indische Großmeister in der zweiten Blitzpartie gewinnen.

Das dramatische Match zwischen Kacper Piorun (Polen) und Nijat Abasov (Aserbaidschan) erreichte ebenfalls die Blitzbühne. Die Spieler remisierten in den 10-minütigen Partien, aber Abasov war am Ende im Blitz stärker.

Unsere beiden deutschen Spieler Niclas Huschenbeth und Diter Nisipiano gewannen gegen ihre Gegner in Runde 1. Niclas Huschenbeth mit einem glatten 2:0 Sieg gegen Arkadij Naidisch, der für Aserbaidschan startet.

IM Georgios Souleidis sagt: Der Weltcup hält mich auf Trab. Die größte Überraschung der 1. Runde glückte dem jungen Norweger Johan Sebasetian Chstiansen, der die Nr. 22 der Welt, Radoslaw Wojtaszek eliminierte. Anbei meine Analyse der zweiten Partie am Mittwoch.

IM Georgios Souleidis sagt: Mit Liviu Dieter Nisipeanu und Niclas Huschenbeth sind zwei deutsche Großmeister beim Weltcup in Khanty Mansiysk dabei. Niclas ging durch einen Sieg gegen Arkadij Naiditsch in der 1. Runde mit 1:0 in Führung. Genau diese Partie kommentiere ich im folgenden Video.

Official website

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.