Ding Liren vor dem Turniersieg in St. Louis