Vienna Open geht in Zielgerade

Johann Pöcksteiner und Hyunju Lim.

Spannend verläuft der Kampf um den Sieg beim Vienna Open und den Staatsmeisterschaften im Festsaal des Rathauses. Fünf Spieler führen mit jeweils sechs Punkten das Feld an. Nach Feinwertung führt weiter der Amerikaner Gabriel Bick. Die besten Aussichten auf den Staatsmeistertitel haben Titelverteidiger Nikolaus Stanec und David Shengelia. Beide sind ebenso in der Spitzengruppe wie der Kroate Mladen Palac und der Argentinier Fernando Peralta.

Aus österreichischer Sicht folgen mit einem halben Punkt Rückstand Lukas Handler, Georg Fröwis, Felix Blohberger, Christoph Menezes und Georg Halvax. Letzterem gelang gestern mit Schwarz ein Sieg gegen den deutschen Großmeister Gerald Hertneck. Beste Frau ist weiter Zhansaya Abdumalik mit 5,5 Punkten. Sie wird das wohl auch bleiben, da der Abstand auf die nächstplatzierte Frau bereits einen Punkt beträgt. Das ist erfreulicherweise mit Anna-Lena Schnegg eine Österreicherin, die damit zwei Runden vor Schluss auch in der Staatsmeisterschaft der Frauen führt.

Einen halben Punkt Rückstand haben Anna-Christina Ragger, Denise Trippold, Katharina Newrkla, Regina Theissl-Pokorna, Veronika Exler, Julia Novkovic und Sophie Konecny. Die vorletzte Runde beginnt heute um 17:00 Uhr, die Entscheidung fällt morgen, Samstag, ab 10:00 Uhr. Im Rahmen der Staatsmeisterschaften konnten Präsident Christian Hursky assistiert von Lucas Rathauscher vom Bundes-Sport-Förder-Fonds die Urkunden der FIDE für den GM-Titel an Valentin Dragnev und für den IM-Titel and Felix Blohberger überreichen. (wk)

Turnierseite,

Ergebnisse bei Chess-Results,

Live-Übertragung (Fr 17:00, Sa 10:00)

Fotos: Peter Kranzl

[iframe src=”https://www.chess-international.com/partien/wien19.html” width=”100%” height=”820″ frameborder=”1″ scrolling=”auto” ]
Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.