14 Spitzenreiter beim Lichtenberger Sommer

Ebraim Ahmadinia

Die Schachspieler haben seit dem vergangenen Wochenende wieder die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin-Karlshorst in Besitz genommen. Nach drei Runden des internationalen Opens „Lichtenberger Sommer“ liegen 14 Spieler mit je 3,0 Punkten in Führung. Dazu gehören Großmeister René Stern (SK König Tegel) als Titelverteidiger sowie die Internationalen Meister Ebrahim Ahmadinia (Iran), Marco Thinius (SV Empor Berlin) und Atila Figura (SK Zehlendorf).

Die Organisatoren von SC Friesen-Lichtenberg konnten diesmal im schönen Auditorium Maximum insgesamt 189 Teilnehmer aus 10 Nationen begrüßen. Das im Vergleich zu den Vorjahren kleinere Feld im Traditionsturnier resultiert sicher daraus, dass die Schulferien in Berlin vorüber sind. In der Vergangenheit waren bedeutend mehr Kinder und Jugendliche am Start.

Zur Eröffnung erhielt FIDE-Meister Armen Barsegjan großen Beifall, denn der junge Armenier kam als frischgebackener Europameister U16 zum Turnier. Auch er hat bislang 3 Punkte auf seinem Konto. Insgesamt zehn Frauen und Mädchen sowie elf internationale Titelträger schmücken das Turnier. Im Feld zum ersten Mal dabei ist WFM Teodora Rogozenco (Hamburger SK), die Tochter des Bundestrainers Dorian Rogozenco.

Als ältester Teilnehmer setzt seit Jahren Dr. Hans-Peter Wilke (Läufer Reinickendorf, Jahrgang 1930) beim Lichtenberger Sommer die Figuren. Jüngster Schachspieler ist diesmal Joachim Morczynski (SK Zehlendorf), der 2007 geboren wurde.

Text und Fotos: Dagobert Kohlmeyer

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.