Vitiugov, Tomashevsky und Inarkiev führen die russische Meisterschaft im Supefinale an

Die neunte Runde des Superfinals der Russischen Meisterschaft fand am 20. August in Ischewsk statt. Bei dem offenen Turnier gelang es Ernesto Inarkiew, ein theoretisch unentschiedenes Endspiel gegen Alexey Sarana zu gewinnen. Die Spiele Dreev – Alekseenko, Vitiugov – Jakovenko, Tomashevsky – Predke, Fedoseev – Motylev waren Matlakov – Artemiev.

Stand nach Runde 9:

1-3. Evgeny Tomashevsky, Nikita Vitiugov, Ernesto Inarkiev – 5.5
4-5. Maxim Matlakov, Kirill Alekseenko – 5
6-8. Alexander Motylev, Alexey Dreev, Alexandr Predke – 4.5
9. Vladislav Artemiev – 4
10-11. Vladimir Fedoseev, Alexey Sarana – 3.5
12. Dmitry Jakovenko – 2.5.

Runde 10 Paarungen:

Inarkiev – Artemiev, Motylev – Matlakov, Predke – Fedoseev, Jakovenko – Tomashevsky, Alekseenko – Vitiugov, Sarana – Dreev.


Frauen:

Polina Shuvalova siegt gegen Zarina Shafigullina. Daria Charochkina besiegte Elena Tomilova durch einen Konter im Mittelspiel. Margarita Potapova verwandelte gegen Anastasia Bodnaruk einen Vorteil im Endspiel. Valentina Gunina hat es geschafft, Alexandra Kosteniuk in einem verrückten Spiel zu verärgern. Aleksandra Goryachkina schlug Olga Girya mit den weißen Steinen. Die Partie Pogonina – Kashlinskaya endete unentschieden.

Stand nach Runde 9:

1. Olga Girya – 7
2-5. Natalija Pogonina, Alina Kashlinskaya, Aleksandra Goryachkina, Valentina Gunina – 6
6. Margarita Potapova – 4.5
7. Daria Charochkina – 5
8-9. Alexandra Kosteniuk, Polina Shuvalova – 3.5
10. Anastasia Bodnaruk – 3
11. Elena Tomilova – 2.5
12. Zarina Shafigullina – 2.

Runde 10 Paarungen :

Kashlinskaya – Potapova, Girya – Bodnaruk, Charochkina – Goryachkina, Shuvalova – Tomilova, Kosteniuk – Shafigullina, Pogonina – Gunina.

Turnierseite

Photos by Dmitry Kryakvin

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.