Annmarie Muetsch

Die 17-jährige Annmarie Mütsch aus Heilbronn konnte heute in Bratislava (Slowakei) die Bronzemedaille in der Europameisterschaft der unter-18-jährigen Mädchen erkämpfen. Nach neun Runden hatte sie von vier Spielerinnen mit 6½ Punkten knapp die beste Feinwertung. Bereits nach sieben Runden lag sie auf Platz drei und da die Konkurrenz sehr ausgeglichen war, reichten zwei Remis zum Schluß. Dabei bekam sie mit der großen Favoritin Olga Badelka (Weißrussland) und Jana Schneider zudem zwei schwere Gegnerinnen.

Den Titel holte überraschend die Polin Alicja Sliwicka, die selbst nicht gegen Mütsch spielen mußte. Das lag auch daran, das die deutsche U16-Weltmeisterin von 2018 (ja, das ist sie auch!) in Runde zwei gegen die anfangs stark aufspielende Tochter von GM Pia Cramling unterlag. Ein energischer Spurt mit 4½ aus 5 brachte sie dann wieder nach vorn.

Herzlichen Glückwunsch Annmarie zu diesem neuerlichen Riesenerfolg!

Weitere Platzierungen in den Top-10 erreichten Jana Schneider (Platz 9) und Luis Engel mit Platz 10 in der U18.

Weiterlesen auf der Seite des DSB

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.