Für die Spieler des Großmeisterturniers geht’s in die Höhe

Für die Spieler des Grossmeisterturniers ging es am Ruhetag hoch hinaus: sie konnten der Hitze auf dem Bözingenberg oberhalb von Biel (930 Meter über Meer) etwas entkommen. Am Samstag wird es dann wieder heiss auf den Brettern zu und her gehen: am Blitzturnier werden insgesamt 14 Partien für jeden Spieler mit einer Bedenkzeit von 3 Minuten + 2 Sekunden pro Zug. Die acht Spieler spielen je mit beiden Farben gegeneinander. Diese Partien werden auch für die Gesamtwertung gewertet. Es gibt dabei einen Punkt für einen Sieg (Rapid zwei Punkte für einen Sieg, klassische Bedenkzeit drei Punkte für einen Sieg).

Mit dem Blitzturnier können für die verbleibenden drei Runden eine gute Ausgangslage geschaffen werden. Im Meisterturnier (MTO) konnten sich zwei Spieler mit Siegen in der 5. Runde an die an die Spitze setzen: GM Ante Brkic (CRO) und GM Alexander Donchenko (GER) liegen gemeinsam mit 4.5 Punkten in Führung. Bester Schweizer Spieler ist Fide-Meister Bruno Kamber mit drei Punkten. Er ist noch ungeschlagen mit einem Sieg und vier Remis. Die vier Remis konnte er dabei alles gegen Grossmeister erzielen! Im parallel verlaufenden Allgemeinen Turnier (ATO) weist noch ein Spieler das Punktemaximum:

Achim Schneuwly (Düdingen) weist als einziger Spieler noch eine makellose Bilanz von fünf Siegen auf. Dahinter folgen diverse Spieler mit 4.5 Punkten. Darunter auch der drittplatzierte des ATO 2017 Prosper Meyer aus Biel.
Am Samstag stehen ab 10h das VINETUM Jugendturnier und dann ab 14h die beiden Blitzturniere des Grossmeisterturniers sowie die Schweizerische Blitzschach-Meisterschaft an.
Der Zutritt zu allen Turnieren ist wie immer frei. Foto: Schachfestival Biel

Turnierseite

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.