„Chess meets Fashion“ heißt es am 18. November im Rathaus


Modedesign-Studenten stellen Schachkollektion vor

Am 18. November werden im Internationalen Congress Center Dresden und der „World of Chess“ im Rathaus die Ergebnisse zum Thema Schach von Modedesign-Studenten aus vier Ländern vorgestellt. Anlässlich der Schacholympiade 2008 beschäftigten sich die zukünftigen Designer mit dem wohl bedeutendsten Brettspiel der heutigen Zeit. Entstanden sind insgesamt 21 fantasievolle und gleichzeitig bühnenwirksame Modelle, die von den Studentinnen um 14.30 Uhr im Kongresscenter und 21.30 Uhr im Rathaus der Stadt, Eingang Goldene Pforte selbst in Szene gesetzt werden.

Die Kollektion ist geprägt von einem jungen, frischen und multinationalen Blick auf das Motiv Schach. Lehrende des Studienganges Modedesign der Angewandten Kunst Schneeberg, einem Fachbereich der Westsächsischen Hochschule Zwickau, riefen ein internationales Projekt mit der finnischen Partnerschule HAMK Wetterhoff aus dem südfinnischen Hämeenlinna ins Leben.

Studenten beider Hochschulen arbeiteten zusammen mit tschechischen und britischen Studenten im Auslandsstudium über ein Semester an Modeideen zum Thema Schach. Der rege kreative Austausch erfolgte über eine extra eingerichtete Internet-Plattform und via Skype. Der Austausch von finnischen und deutschen Dozenten belebte das Projekt zusätzlich.

Neben diesem Kulturereignis gibt es für die Besucher der Stadt Dresden weitere schachliche Highlights: Eine Ausstellung zur Schachgeschichte im Stadtmuseum, der Besuch des „Schachtürken“ in den Technischen Sammlungen oder eine Sammlung der asiatischen Verwandten des Schachspiels. Des Weiteren ist seit 5. November im Lichthof des Rathauses eine Ausstellung mit Malereien und Fotografien zum Thema Schach zu sehen. Der Eintritt in die World of Chess mit Programm an allen Tagen der Schacholympiade ist frei.

Print Friendly, PDF & Email